Referenzfotografen

Tamron Referenzfotografen

Hinter jedem unserer Bilder steht ein/e talentierte/r Tamron Referenzfotograf/in. Sie nutzen unsere Produkte tagtäglich, um ihre Kreativität voll auszuschöpfen und herausragende Aufnahmen zu erschaffen. Aktuell kooperieren wir mit folgenden Fotografinnen und Fotografen:

Thomas Kettner

Der erfahrene Werbefotograf aus Hamburg arbeitet am liebsten mit Menschen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Mode-, Lifestyle- oder Reportagebilder sind, die er für seine Auftraggeber fotografiert. Seine Highlights sind Jobs, in denen er seine Leidenschaft für fotografische Grenzerfahrungen ausleben kann, wie zum Beispiel das Tamron-Shooting für das SP 85mm F/1.8, als er mit einem echten Fischtrawler nachts weit draußen auf dem Meer kreuzte. Bei seinen freien Arbeiten, für die sich Thomas regelmäßig Zeit nimmt, beschäftigt er sich mit Themen, die ihn aktuell persönlich beschäftigen. Das kann ein gesellschaftskritisches Projekt sein oder auch einfach eine Serie zur Frage, was Schönheit heute bedeutet. Da Thomas sehr viel fotografiert, legt er besonderen Wert auf robuste, langlebige Produkte.

Facebook | Instagram | Website

Philip Ruopp

Der Sport-, Outdoor- und Reise-Fotograf ist die Hälfte des Jahres unterwegs. Fünfzig Länder – von Grönland bis Hawaii – hat er mit seiner Kamera seit 2011 bereist, meist im Auftrag von namhaften Outdoor-Herstellern und zusammen mit Extremsportlern. Die ersten acht Jahre seiner Profikarriere war Ruopp vor allem im Studio anzutreffen, wo er Produkte für diverse Hersteller gekonnt in Szene setzte. Technische Aspekte sind für ihn seither eher nebensächlich und lediglich Mittel zum Zweck. Er nutzt daher immer Equipment, auf das er sich absolut verlassen kann, und konzentriert sich lieber darauf, mit der Aufnahme genau den richtigen Moment zu erwischen. Mit seinen Bildern erzählt er Geschichten, die die besondere Stimmung später wieder zum Leben erwecken.

Instagram | Website

 

Alexander Ahrenhold

Neben seinem Job als Förster hat Alex die Fotografie als weitere Möglichkeit entdeckt, der Natur näher zu kommen. Er liebt es, draußen Dinge zu beobachten, die den meisten Menschen verborgen bleiben. Seine absoluten Lieblingsmotive sind Rehe, mit denen er berufsmäßig viel Zeit verbringt. Er denkt sich immer wieder neue Tricks aus, um die fotogenen Waldbewohner zu außergewöhnlichen Tages- und Nachtzeiten vor die Kamera zu locken. Richtig viel Spaß macht ihm jedes Jahr das Fotografieren der drolligen Fuchswelpen. Stunde um Stunde vor dem Bau zu warten, ob sich etwas tut, ist für den passionierten Tierfotografen Entspannung pur.

Facebook | Instagram | YouTube | Website

Klaus Wohlmann

Der Künstler und Fotograf aus Ostwestfalen hat sich in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen einen Namen gemacht. Seine große Leidenschaft ist das Reisen in ferne Länder. Die Begegnung mit fremden Kulturen dient ihm immer wieder als Inspirationsquelle für sein künstlerisches Schaffen. Zu seinem Repertoire gehören aber auch die Event-, Sport-, Food-, People- und Unternehmensfotografie. Gefragt ist Klaus zudem als Buchautor und Referent, zum Beispiel bei Workshops im Rahmen der Tamron Academy. Was ihn an der Fotografie besonders reizt? Na klar: die Abwechslung. Klaus freut sich über jede neue Herausforderung, die nach einer kreativen Lösung mit der Kamera verlangt.

Facebook | Instagram | Website

Sallyhateswing

Hinter dem Namen Sallyhateswing stecken Sarah Schmid und Philipp Johann. Das quirlige Fotografenduo aus Köln hat sich auf die Lifestyle- und People-Fotografie spezialisiert. Die beiden erfindet sich immer wieder neu und entwickeln den eigenen Stil mit jedem Auslösen weiter. Ihr Ziel ist es, Produkte und Menschen ganz im Sinne ihrer Auftraggeber perfekt in Szene zu setzen. Inhalt, Komposition und Licht sind dabei die drei Zutaten, die sie immer wieder neu abmischen. Gefragt nach ihren Karriere-Highlights geraten die beiden ins Schwitzen und Schwärmen: „Puh, tatsächlich gibt es da sehr viele schöne Momente: Shootings mit Geparden in Südafrika, in den Straßen von New York, in Singapur, in der Wüste von Dubai, die letzten Sonnenstrahlen am Strand, um das perfekte Bikinibild zu bekommen …“

Facebook | Instagram | Website

Bastian Werner

Als Wetterfotograf und Sturmjäger hat es Bastian in den letzten Jahren zu großer Bekanntheit gebracht. Seine Mission ist es, die vergänglichen Eindrücke unseres Wetters mit anderen zu teilen und sie für die Himmelphänomene zu begeistern. „Schaut wieder zum Himmer!“, so lautet seine Botschaft. Mit seinen Fotografien will er das Interesse an den Vorgängen in unserer Atmosphäre wecken. Jedes Himmelsbild soll im Betrachter letztlich die Frage nach dem Warum aufwerfen. Damit dies gelingt, legt er beim Fotografieren besonderen Wert auf eine Mischung aus Faszination und Schönheit. Seine Erfahrungen und seine besten Bilder teilt Bastian in seinem Buch „Fotografieren mit Wind und Wetter“ und dem Bildband „Sturmjäger“ sowie in Workshops.

Facebook | Instagram | Website

Oliver Güth

Der Sport- und Lifestyle-Fotograf aus Köln liebt es rasant. Je schneller das Motiv, desto höher für ihn der Reiz, die ganze Dynamik einer Szene im perfekten Moment einzufrieren. Am liebsten ist er mit seiner Kamera mittendrin im Geschehen. Aus nächster Nähe gelingen ihm packende Bilder, die von der grenzenlosen Freiheit und Willenskraft jedes einzelnen erzählen. So auch bei seinem Herzensprojekt „Big in Japan“, einer Fotoserie über die tollkühnen Wintersportler im Heimatland von Tamron. Worauf er neben guten Objektiven am meisten Wert legt? Licht, Licht, Licht! Meist baut Olli länger seine Lampen auf als er fotografiert. Sein großes Wissen rund um die Actionfotografie vermittelt er regelmäßig bei Workshops und Vorträgen.

Facebook | Instagram | Website

 

Thomas Rauhut

Der passionierte Automobile- und People-Fotograf aus Köln freut sich, wenn seine Bilder die Betrachter nachhaltig begeistern. Im besten Fall sogar so sehr, dass sie das abgebildete Fahrzeug oder die Kleidungsstücke „nur“ wegen des Fotos unbedingt selbst haben wollen. Thomas möchte mit seinen Bildern stets den individuellen Charakter einer Person oder eines Autos vermitteln. Mit der Fotografie gelingt das besonders gut, findet er, da sie die Zeit einfriert. Der Moment der Aufnahme bleibt durch das Bild für immer bestehen – und ebenso die damit verbundene Emotion. Thomas ist ein Perfektionist und überlässt am liebsten nichts dem Zufall. Er plant jedes noch so kleine Detail und will sich in jeder Situation zu 100 Prozent auf sein Equipment verlassen können.

Facebook | Instagram | Website

Jasmin Hummer

Die leidenschaftliche Tierfotografin aus Pennewang in Oberösterreich will mit ihren Bildern Geschichten erzählen und dem Betrachter den Moment so zeigen, wie sie ihn erlebt und gefühlt hat. Ihre Lieblingsmotive sind Hunde in der Natur. Mit ihren Bildern will sie all die kleinen Wunder und Schönheiten der Welt zeigen, die im hektischen und schnellen Alltag allzu oft unbeachtet an uns vorbeifliegen. Jasmin reizen an der Fotografie die unendlich vielen Möglichkeiten, sich auszudrücken. Zudem mag sie die Vorstellung, dass viele ihrer zeitlos schönen Aufnahmen auch in vielen Jahren noch die Betrachter erfreuen werden. Ihr Ziel: Jedes ihrer Bilder soll beim Betrachter ein positives Gefühl wecken.

Facebook | Instagram | Website

Vera Wohlleben

Obwohl Vera auch häufig Produktaufnahmen und Stillleben fotografiert, hat sie am liebsten leckeres Essen vor der Kamera. Sie liebt es, für ihre Auftraggeber, zu denen viele renommierte Lebensmittelmarken zählen, die besonders schmackhaften Aspekte eines Gerichts heraus zu stellen. Zum Beispiel den verführerischen Glanz von Schokolade oder die unwiderstehliche Knusprigkeit einer frischen Pizza. Dabei reizt es Vera besonders, mit dem Bild eine Geschichte rund um das Gericht zu erzählen. Die Stimmung, die Umgebung, die Tageszeit – all das soll sich im Foto widerspiegeln. Die Botschaft, die sie vermitteln möchte, ist eine von Genuss und Ästhetik. Das Licht ist dabei ihre wichtigste Zutat. Gutes Licht kann aus einem verschrumpelten Apfel ein tolles Bild machen, doch bei schlechtem Licht, wirkt selbst eine aufwendig dekorierte Torte langweilig.

Facebook | Instagram | Website

Daniel Wohlleben

Besondere Lichtstimmungen wie die Blaue Stunde oder die Goldene Stunden faszinieren Daniel immer wieder aufs Neue. Die anspruchsvolle Landschafts- und Naturfotografie ist die große Leidenschaft des vielseitigen Fotografen aus Heidelberg, der auch Hochzeiten und Porträts fotografiert. Seine Bilder spiegeln die Ästhetik einer außergewöhnlichen Landschaft oder eines besonderen Moments nicht nur wider, sondern konzentrieren. Licht, Stimmung und Motiv spielen dabei im Idealfall so zusammen, dass das Bild den Betrachter unwillkürlich in seinen Bann zieht. Daniel experimentiert gerne mit technischen Neuheiten und versucht immer, mit dem idealen Foto-Equipment das Beste aus einem Motiv herauszuholen. Eine besondere Freude ist es für ihn immer wieder, wenn er eines seiner Fotos später in direkter Verwendung entdeckt, zum Beispiel auf den photokina-Taschen von Tamron.

Facebook | Instagram | Website

Corinna Gissemann

Die Food- und Stillleben-Fotografin liebt es, die Dinge ins beste Licht zu rücken. Dabei fasziniert es sie immer wieder aufs Neue, wie Perspektive und Beleuchtung die Texturen, Farben und Formen verändern. Besonders gerne arbeitet sie mit einem intensiven Licht-Schatten-Spiel und dem matten „Moody-Look“ mit leicht entsättigten Farben. Im Mittelpunkt steht dabei der Genuss – und eine interessante Geschichte. So kann ein schön drapierter Salat in einem bestimmten Licht an eine konkrete Situation erinnern und den Betrachter in eine bestimmte Stimmung versetzen. Ihr Wissen gibt Corinna unter anderem in ihrem Buch „Food Fotografie: Leckere Bildrezepte für Einsteiger“ weiter. 2019 erscheint ihr zweites Buch „Moody Food-Fotografie: Stimmungsvolle Bilder mit wenig Licht“.

Facebook | Instagram | Website

Dennis Ciminski

Der passionierte Fotograf reist für sein Leben gern durch fremde Länder – am liebsten auf dem Motorrad. In Magazinbeiträgen und Vorträgen erzählt er von seinen Abenteuern. Dennis reizt an der Fotografie besonders, dass ein Foto immer nur einen kleinen Ausschnitt der Wirklichkeit zeigt. Bei seinen authentischen Reisereportagen verwebt er so einzelne Bilder zu einer großen Geschichte, die das Publikum zum Nachdenken anregt oder ins Staunen versetzt. Er liebt es, eine Situation oder ein Objekt mit der Kamera so zu inszenieren, dass die Fantasie des Betrachters geweckt wird. Wichtig ist ihm dabei jedoch, dass es ehrliche Bilder seiner Reisen sind. „Ehrliche Begegnungen, ehrliche Menschen und ehrliche Geschehnisse“, so sagt er selbst. Lieber lässt er daher ein Bild aus, als ein falsches zu viel zu zeigen.

Facebook | Instagram | Website

Andreas Hütten

In der Naturfotografie spielen Glück und Zufall eine wichtige Rolle. Und das Unvorhersehbare ist auch das, was Andreas so sehr an dem Genre reizt. Er kennt viele gute Stellen, um Tiere zu fotografieren, doch manchmal braucht es eben viele Stunden und mehrere Anläufe, bis er das gewünschte Foto endlich umsetzen kann. Am liebsten fotografiert Andreas kleine Tiere wie Eulen, Füchse und Eichhörnchen. Zur Abwechslung hält er jedoch gerne auch mal Ausschau nach Schneehasen, Bären oder Wölfen. Er versucht stets, die Tiere auf Augenhöhe zu fotografieren, und liebt es, ihr Verhalten in unterschiedlichen Situationen zu studieren. Mit seinen Bildern will er dem Betrachter vor allem die Schönheit der heimischen Fauna näherbringen.

Facebook | Instagram | Website

 

Du bist interessiert an einer Kooperation mit Tamron? Dann bewirb Dich jetzt als Referenzfotograf/in bei uns. Schreib uns an kooperation(at)tamron.de, warum wir unbedingt mit Dir zusammenarbeiten sollten, und überzeuge uns mit Deinen Ideen. Wir freuen uns auf Dich!

Service & Support