Kalkutta

Diesen Beitrag teilen

26.06. - 01.07.2017

Auf der Suche nach dem Monsun und der verschwundenen Zeit.

Die Hauptmonsunzeit in Indien beginnt im Juni und endet im September. Viele Indieninteressierte fragen sich: „Wie ist es wirklich im Monsun und kann man in dieser Zeit überhaupt nach Indien reisen?“ Verständlich, denn wenn wir hier in Europa Bilder vom Monsun geliefert bekommen, handelt es sich meist über Katastrophen wie riesige Überschwemmungen, die Hundertausende, wenn nicht gar Millionen Menschen obdachlos machen. Und wer möchte schon verregnete Ferien? Dennoch kann man durchaus auch von Juni bis September nach Indien reisen. Für so manches Vorhaben ist diese Zeit sogar die beste des Jahres.

Kalkutta

Entdecken Sie mit mir den fotografischen Glanz Kalkuttas während der Monsunzeit. Dann hüllt der Regen die Stadt in eine dampfende Kulisse, mit überschwemmten Straßen, Gehwegen und schockartigen Regengüssen. Ein besonderer Augenmerk unserer fotografischen Entdeckungsreise ist der architektonische Stilmix von Britischer Prachtbauweise und Indisch-Bengalischen Baustils. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die letzten steinernen Zeugen eines ehemals glanzvollen Großbürgertums für immer verschwunden sind. 

Ein Intensivworkshop den Sie nicht vergessen werden

Workshopdaten

Die Blende

Was macht die Blende und wie wirkt sie sich auf das Bild aus? Neben der Verschlusszeit ist die Blende die wichtigste Einstellung der Kamera. Beides hängt unmittelbar zusammen. Wie das Foto später wirkt, hängt sehr stark von der Blende ab. Die Blende ist meist als Lamellenblende ausgeführt, bei der sich lamellenförmig angeordnete Bleche so ineinander verschieben, dass der Lichtdurchlass enger oder weiter wird und so das einfallende Lichtbündel kleiner oder größer wird. Die Blende steuert die Stärke der Beleuchtung des Films oder Sensoren. Sie regelt in Verbindung mit der Belichtungszeit die Belichtung des Films bzw. Sensors. Neben der Belichtungszeit und dem Sucher ist die Blende ein wichtiges technisches Mittel zur fotografischen Bildgestaltung, da sie die Schärfentiefe beeinflusst. Die Blende wird als dimensionslose Blendenzahl angegeben, die aus dem Verhältnis von Brennweite zu Öffnungsweite des Objektivs errechnet wird (genauer: die Brennweite geteilt durch den Durchmesser der Eintrittspupille). Die Lichtstärke des Objektivs entspricht der kleinsten Blendenzahl, also der größten relativen Öffnung. Die Blendenzahl wird bei mechanischen Kameras am Objektivring, bei elektronischen Kameras auch über Steuerelemente am Kameragehäuse eingestellt.

Die Schärfentiefe verstehen

Schärfentiefe nennt man den Bereich der Einstellentfernung, in dem ein Motiv scharf abgebildet wird. Die Schärfentiefe ist abhängig von der Brennweite und der Blende eines Objektivs. Es gilt die Faustregel: Je länger die Brennweite und je weiter offen die Blende, desto geringer die Schärfentiefe. Um eine weitgehende Kontrolle über die Schärfentiefe zu bekommen, empfehlen wir, Objektive mit hoher Lichtstärke zu verwenden, da sich dadurch ein größerer Gestaltungsspielraum beim Fotografieren ergibt.

Objektive und Brennweiten

Welche Objektive und Brennweiten gibt es? Welche Brennweite setze ich wann ein?

Welche ISO-Zahl stelle ich wann ein und warum?

Als Filmempfindlichkeit bezeichnet man die Lichtempfindlichkeit von fotografischen Platten und Filmen. Bei höherer Lichtempfindlichkeit kann man bei gleicher Belichtungszeit in dunklerer Umgebung fotografieren oder man muss bei gleicher Helligkeit die Belichtungszeit reduzieren. Die Filmempfindlichkeit wird heute in ISO und teilweise zu Vergleichszwecken auch noch in DIN, ASA oder GOST angegeben.

Beispielbilder

Ihr Dozent

Klaus Wohlmann, geb. 1963 in Köln, lebt und arbeitet in Odenthal. Seit 1993 ist er freischaffender Maler und Fotograf. Seine große Leidenschaft ist das Reisen in ferne Länder. Diese Anregungen inspirieren ihn zusätzlich in seinem künstlerischen Schaffen.

Die Workshops werden von Klaus Wohlmann ausgearbeitet und geführt. Sein Leitgedanke ist die Schulung unserer gestaltenden Augen, schöpferisches Sehen lernen und den perfekten Augenblick bannen.

Sie profitieren von seiner 10-jährigen Erfahrung in Gestaltung von Foto-Arbeitskreisen. Seine kreativen Anregungen bei Themenfindung, Bildideen und -aufbau, Perspektiv- und Objektiv-Wahl sowie der Austausch über technische Kniffe und Neuigkeiten am Markt sind eine Bereicherung.

Auf einen Blick

Max 6 Teilnehmer

Kosten Pro Teilnehmer 550,- € incl. Mwst. 

Reise, Visakosten, Unterkunft und Verpflegung sind im Preis nicht enhalten.

Flug, Unterkunft und Visa koordiniere ich gerne für Sie.

Meine Hotelempfehlung: The Fairlawn Hotel

Bei Interesse und Buchung füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus.

Mit freundlicher Unterstützung

Saal Digital unterstützt uns bei dieser Reise mit einem 20% Gutschein auf Wandbilder.

Der Gutschein ist für jeden Kunden einmalig einlösbar und nur in Verbindung mit dieser Reise gültig.

Die Gutscheine werden vom Reiseleiter verteilt.

www.saal-digital.de