Schwedisch Lappland

Diesen Beitrag teilen

- Bilder und Impressionen einer einzigartigen Landschaft -

Mit der Kamera durch Schwedisch Lappland 24. - 27.02.2017

Ab Februar bricht die beste Zeit zum Fotografieren am Polarkreis an. Die Tage werden wieder länger und die Sonne schafft es nach zwei Monaten Dunkelheit zurück auf den lappländischen Himmel. Im neuen Licht zeigt sich dann die atemberaubende Landschaft: tiefverschneite Berge & Wälder, endlose Weite und unberührte Natur, sind nur wenige fotografische Highlights aus der unerschöpflich erscheinenden Motivsammlung, die diese einzigartige europäische Kulturlandschaft für Sie bereithält. Nicht zu Unrecht gilt Lappland als die letzte Wildnis Europas, in der sich Elch und Wolf „Gute Nacht“ sagen.

Malerische, verträumte Samidörfer, dass wahrhaft gemütliche Städtchen Malå, mit kleinen Geschäften und Café – eben typisch schwedischer Charme. Malå ist nicht gerade eine pulsierende Großstadt, aber mit 2050 Einwohnern für den Norden Schwedens, eine Stadt und wichtiger Versorgungspunkt für die umliegenden Dörfer. Das bunte Zentrum lädt genauso zum Fotografieren ein, wie die traumhafte und unberührt wirkende Natur.

Malå liegt 80 km Südlich von Arvidsjaur am Länsväg 370. In Malå finden sie ein Geologisches Institut(SGU) mit  Museum, Rentierfarmen, kilometerlange Ski-Langlauf-Loipen - einige davon beleuchtet - ein Skialpin-Gebiete und zig Kilometer an gespurten Tracks für Motorschlittenausflüge. Unsere sorgfältig ausgesuchten örtlichen Führer vermitteln Ihnen einen intensiven Einblick in das Wesen dieser unverwechselbaren Landschaft und ihrer Bewohner - wobei der Blick immer auf Zusammenhänge gerichtet ist. Bei all dem ist jedoch für genügend Freiraum gesorgt, so dass Sie dem unverwechselbaren Charakter Schwedisch Lapplands auch mit der Kamera ohne Zeitdruck auf den Grund gehen können.

24. bis 27. Februar 2017

Reiseprogramm

1. Tag Freitag: 

Anreise ab gebuchten Flughafen nach Arvidsjaur - Workshopbeginn und Einführung in die Theorie.

Nach dem Einrichten im Hotel Malå beginnt Ihr Workshop im Seminarraum. Das Abendessen genießen Sie im Hotel. Am Abend steht ein kleiner Verdauungsspaziergang zum Hausberg an. Von dort aus können Sie die Stadt Malå hervorragend überblicken und Ihre ersten Nachtaufnahmen schießen.

2. Tag Samstag:

Workshop Naturfotografie und Nachtfotografie.

Nach dem Frühstück, fahren wir nach Arjeplog zum Iglootel. Das IGLOOTEL befindet sich auf dem Silver Resort Gelände des Hotels Kraja in Arjeplog (das Wort „Kraja“ stammt aus der Samischen Sprache und bedeutet so viel wie „Platz, nachdem man sich sehnt.“) Über 35000 Kubikmeter Schnee werden hier alljährlich zu einem großen Gebäude, mit Schlafiglus und sogar einer Sauna und Hot Tubs, verbaut. Die Kunst im Iglootel wird alljährlich von Studenten der Handwerkskammer Gut Rosenberg aus Aachen/Richterich entworfen und gebaut. Wieder eine gute Gelegenheit für ein schönes Motiv! Nach der Heimkehr in das Hotel Malå beginnt die „Bildbesprechung“. Im Seminarraum können Sie mit Ihrem Workshopleiter Ihre Ergebnisse besprechen. Abendessen im Hotel Malå. Nach dem Abendessen ziehen evtl. die Polarlichter des nordschwedischen Nachthimmels Sie wieder in ihren Bann.

3. Tag Sonntag:

Workshop Naturfotografie.

Heute besuchen wir eine Rentierfarm. Hier können Sie die Tiere hautnah erleben und fotografieren. Kurz gesagt – ideale Bedingungen für Tierbeobachtungen und Fotografie. Nach der Heimkehr Hotel Malå haben Sie freie Zeit - um im Seminarraum des Hotels Ihre Bilder auszuwerten, einen ausführlichen Plausch mit anderen Fotobegeisterten zu halten. Abendessen im Hotel Malå. Nach dem Abendessen so oder so sollte man nachts noch einmal den Schritt vor die Haustür wagen! Nicht dass man noch das spektakulärste Schauspiel am nächtlichen Himmel verpasst: Die Polarlichter. Hauptsächlich grün, aber auch weiß und rotleuchten sie vor abertausenden Sternen über den Nachthimmel des Nordens.

4. Tag Montag: 

Heute heißt es für dieses Mal Abschied nehmen von Schwedisch Lappland.

Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Freizeit, die Sie für letzte Einkäufe oder für einen ausgedehnten Stadtspaziergang nehmen können. Vor dem Mittag erfolgen der gemeinsame Transfer zum Flughafen und die Rückreise nach Deutschland.4. Tag Montag: Heute heißt es für dieses Mal Abschied nehmen von Schwedisch Lappland.Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Freizeit, die Sie für letzte Einkäufe oder für einen ausgedehnten Stadtspaziergang nehmen können. Vor dem Mittag erfolgen der gemeinsame Transfer zum Flughafen und die Rückreise nach Deutschland.

Hotel Malå

Unterkunft

Ihr Mittelklasse Hotel “Malå“ ist zentral in Malå gelegen.

Nur wenige Schritte von den Sehenswürdigkeiten entfernt. Das Hotel lädt dazu ein, sich nach einem ereignisreichen Tag zu entspannen. Die hellen und geräumigen Zimmer verfügen alle über DU/WC, Haartrockner, Sat-TV und kostenlosem W- Lan. Den Gästen des Hauses wird ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und Abendessen geboten, sowie die freie Benutzung des hoteleigenen Jacuzzi- und Saunabereiches.

http://malahotell.se/country/german/Das Hotel

Impressionen

Zusammenfassung der Reisedaten

Tag 1: Anreise Workshop Reisefotografie und Reisevorbereitung: Einführung und Theorie

Tag 2: Workshop Naturfotografie

Tag 3: Workshop Naturfotografie und Bildbesprechung

Tag 4: Abreise nach Deutschland

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

Hin und Rückflug ab/bis gebuchten Flughafen, Stuttgart, Hannover, München und Frankfurt/Hahn nach Arvidsjaur. Inkl. Mittagessen, Softdrinks und alkoholischen Getränken an Bord. Gepäckmitnahme 20 Kg und 5 Kg Handgepäck frei sowie Skigepäck ist frei. Übergewicht muss mindestens 48 Std. vor Abflug angemeldet werden.

3 x Übernachtung/Frühstück im EZ im Mittelklasse Hotel Malå

3 x Abendessen Hotel Malå 2x Lunch

3 x Seminarraum Reiseleitung und Führungen durch ausgesuchte, deutschsprachige Reiseführer laut Programm wie folgt:

a) Schneeschuhwanderung inkl. Equipment: Schneeschuhe „TUBBS“, Tagesrucksack „Deuter“, Stöcker

b) Ausflug Rentierfarm inkl. Eintrittsgeld

Insolvenzversicherung (Reisepreisversicherungsschein)

Reisekosten

Reisepreis pro Person im EZ:999,-€

Reisepreis pro Person im DZ:899,-€

Die Reise kann nur ab einer Teilnehmerzahl von 8 Personen durchgeführt werden.

Zusätzliche Kosten fallen für alkoholische Getränkte oder Zusatzaktivitäten wie z.B. Schneemobilfahrten, die vor Ort gebucht werden können. Gegen ein Aufpreis ca. 35Euro Winterkleidung für den gesamten Aufenthalt: Thermooverall, Thermoschuhe, Handschuhe.

Wichtiges!

Der Flugpartner FlyCar:

FlyCar fliegt für die deutsche Automobilindustrie. Die Flugzeit aus Deutschland beträgt ca.2,5 Std. Sie fliegen mit Maschinen der Germania oder Tui-Fly. Das zulässige Gepäckgewicht erlaubt 20 kg pro Passagier, Skigepäck muss angemeldet werden, es entstehen keine kosten und ein weiteres Gepäckstück als Handgepäck max. 5Kg. www.fly-car.de

Bitte prüfen Sie 2 Tage vor Abflug unbedingt die genaue Abflugzeit und das Terminal unter: www.fly-car.de

DAS WETTER, TEMPERATUREN, ALLGEMEINES

Viele Menschen vermuten, dass Lappland im Winter in Dunkelheit und klirrender Kälte versinkt. Die Kälte wird aber selbst bei -20 Grad nicht so kalt empfunden, weil sie trocken ist. Die Landschaft glänzt und leuchtet vor lauter Schnee und Eis so hell (Sonnenbrille nicht vergessen), dass die Dämmerung sehr lange anhält. Wenn die Nordlichter den Himmel verzaubern und der Schnee die Sonnenstrahlen reflektiert, fühlt man sich hier oben wie in einem Wintermärchen.

DIE KLEIDUNG

Packen Sie wie für einen Skiurlaub gemütliche, warme Freizeitkleidung, warmes und festes Schuhwerk, Hausschuhe und Badeschuhe für den Saunabereich ein.Mitzubringen sind außerdem eine Neopren-/Fleece-Gesichtsmaske( gibt es in Sportgeschäften), Sonnenbrille, Skibrille, Handschuhe, warme Mütze und eine fetthaltige Gesichtscreme als Hautschutz.

DIE AUSRÜSTUNG:

Winterkleidung wie Thermo-Overall (z.B. Reima), Schuhe (Sorell, Dunlop), wird bei Aktivitäten zur Verfügung gestellt. Wenn Sie Abfahrtski oder Langlaufskifahren wollen können sie auch vor Ort ihre komplette Ausrüstung ausleihen.

Wichtig:

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, benötigen wir im Vorfeld Ihre Konfektionsgröße und Schuhgröße.

Planung und Durchführung

Reiseveranstalter    Reisebüro Rainer Dreher

AGB Reisebüro Rainer Dreher

Ihr Dozent

Klaus Wohlmann,

geb. 1963 in Köln, lebt und arbeitet in Odenthal. Seit 1993 ist er freischaffender Maler und Fotograf. Seine große Leidenschaft ist das Reisen in ferne Länder. Diese Anregungen inspirieren ihn zusätzlich in seinem künstlerischen Schaffen.Die Workshops werden von Klaus Wohlmann ausgearbeitet und geführt. Sein Leitgedanke ist die Schulung unserer gestaltenden Augen, schöpferisches Sehen lernen und den perfekten Augenblick bannen.

Sie profitieren von seiner 10-jährigen Erfahrung in Gestaltung von Foto-Arbeitskreisen. Seine kreativen Anregungen bei Themenfindung, Bildideen und -aufbau, Perspektiv- und Objektiv-Wahl sowie der Austausch über technische Kniffe und Neuigkeiten am Markt sind eine Bereicherung.

www.klauswohlmann.com

Gut zu wissen

Ist es da nicht zu dunkel? Gerade wenn sich das Licht entscheidet zurückzukehren, ist es eine spannende Zeit für solche Fotoreisen. Das aktuelle Wetter können wir nicht beeinflussen, es reicht von glockenklaren Tagen mit eisiger Kälte über wolkenbedeckte Zeiten mit Temperaturen knapp unter Null. Das Polarlicht ist nicht wetterabhängig, aber wenn es zu dieser Jahreszeit auftaucht, ist es umso spektakulärer. Bei der Naturfotografie ist es nie zu Hundertprozent gewährleistet, dass Sie die ausgeschriebenen Tiere auch wirklich vor die Linse bekommen, da diese Tiere frei in der Natur leben. Aber mit einem Guide, der die Gegend kennt wie kein anderer, ist die Chance sehr groß. Seien Sie sicher: es gibt immer etwas Spektakuläres zu fotografieren! Bitte vergessen Sie nicht Ihr Grau-, Polarfilter mitzubringen.