“Wir lieben es, in der Küche kreativ zu sein”

Diesen Beitrag teilen

Interview mit den Food-Bloggern und Foto-Enthusiasten Jörg und Nadine von “eat this!”

“Wir lieben es, in der Küche kreativ zu sein”

Jörg Mayer und Nadine Horn betreiben gemeinsam den Blog “eat this!” und verknüpfen veganes Kochen mit kreativer Fotografie. Bevor Sie Ihre kulinarischen Kreationen verspeisen, fotografieren die beiden sie mit einem Tamron-Objektiv. Wenig später können ihre Fans dann online nachlesen, wie das Rezept entstanden ist. Als Grafikdesigner wissen beide, worauf es bei tollen Food-Fotos ankommt. Im Interview verraten sie ihre Arbeitsweise und geben einige Tipps, wie man selbstgemachtes Essen am besten fotografiert – und gleich danach noch warm verspeisen kann.

Wie seid ihr zur Fotografie gekommen?

Fotografie hat uns schon immer interessiert. Seitdem wir 2011 unser veganes Rezepteblog online gestellt haben, beschäftigten wir uns immer intensiver damit und versuchen, uns ständig zu verbessern. Abgesehen von Food-Fotografien auf dem Blog, ist Fotografie im Alltag für uns einfach das beste Medium, um Erinnerungen und schöne Momente festzuhalten.

Welche Vorbereitungen trefft ihr für ein Food-Shooting?

Wir haben unser Equipment und die Foto-Requisiten immer griffbereit, deshalb fällt die Vorbereitung recht knapp aus. Schon während des Kochens entscheiden wir, welches Geschirr und welche Deko optisch zum Gericht passen könnte. Einer von uns bereitet das Set vor, während der andere kocht. So können wir direkt loslegen, wenn das Gericht fertig ist und haben damit eine kleine Chance, es noch halbwegs warm essen zu können ;-)

Und wie läuft das eigentliche Fotografieren dann ab?

Da im Idealfall bereits alles vorbereitet ist, können wir direkt loslegen. Kamera aufs Stativ, Notebook an und los geht´s. Auf die Stativ-Bilder folgen dann meist noch einige Aufnahmen frei aus der Hand, um ein paar verschiedene Perspektiven zur Auswahl zu haben. Wir haben den großen Vorteil, viel natürliches Licht zur Verfügung zu haben, was je nach Sonnenstand aber auch zum Problem werden kann. Hier müssen wir ab und zu mit vielen Diffusoren jonglieren, bis das Licht passt. Außerdem sind nicht alle Gerichte optische Supermodels. Bei so manchen Rezepten, wie zum Beispiel Eintöpfen, ist ganz schön viel Kreativität gefragt.

Woher nehmt ihr die Inspirationen für eure Rezept-Ideen?

Wir lieben es, in der Küche kreativ zu sein. Inspirationen kommen aus vielen Quellen: sei es ein neu entdecktes Gewürz, saisonales Gemüse vom Markt oder klassische Gerichte, die wir “veganisieren” möchten.

Mit welchem Equipment arbeitet ihr?

Aktuell benutzen wir eine Canon EOS 60D, das Tamron SP AF 17-50 mm 2,8 Di II VC und ein Manfrotto 055XPRO3-Stativ. Dazu kommen viele Deko-Artikel und selbstverständlich Diffusoren und Reflektoren. Schon während dem Shooting beginnen wir, die Bilder in Adobe Photoshop Lightroom auf dem Mac zu bearbeiten.

Was schätzt ihr an Tamron-Objektiven?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Tamron 17-50 mm ist unschlagbar. Ein so gut ausgestattetes Objektiv findet man sonst selten – gerade in dieser Preisklasse. Dazu kamen die absolut positiven Rezensionen, die wir während der Recherche vor dem Kauf gelesen haben. Nachdem wir mit diesem Zoomobjektiv nun sogar sämtliche Bilder für unser Kochbuch „Vegan Kann Jeder!“ fotografiert haben, können wir diese Rezensionen nur bestätigen. Sowohl Verarbeitung und Handling als auch die Bildqualität haben uns absolut überzeugt.

Welche Tamron-Eigenschaften kommen euch bei eurer Arbeitsweise zugute?

Da wir gern mit einer niedrigen ISO-Empfindlichkeit fotografieren, kommt uns gerade bei den Fotos, die aus der Hand geschossen werden, der integrierte Bildstabilisator zugute. Er macht scharfe Aufnahmen auch bei einer etwas längeren Belichtungszeit möglich.

Welche Projekte stehen bei euch demnächst an?

Wir sind gerade an der Planung für ein paar Neuerungen und Überraschungen auf eat-this.org. Bleibt also gespannt! :-)

Welche Tipps habt ihr für gelungene Food-Bilder?

Natürliches Licht und ein Stativ benutzen. Gute Requisiten, schöne Deko und einfach viel Spaß und Geduld haben.

 

 

Ähnliche Artikel