100-400mm F/4.5-6.3 Di VC USD (Modell A035)

Diesen Beitrag teilen

100-400mm F/4.5-6.3 Di VC USD (Modell A035)

Tamron kündigt Entwicklung des 100-400mm F/4.5-6.3 Di VC USD an. Kompaktes Ultra-Telezoom-Objektiv mit sehr hoher Bildqualität und fortschrittlichen Funktionen

Köln, 15. September 2017 – Der japanische Objektivhersteller Tamron, führend in der Produktion von hochwertigen optischen Produkten, kündigt die Entwicklung des Ultra-Telezoom-Objektivs 100-400mm F/4.5-6.3 Di VC USD für digitale Spiegelreflexkameras mit Kleinbildsensor an. Das neue Modell bietet dank seiner fortschrittlichen optischen Konstruktion eine sehr hohe Abbildungsleistung. Drei LD-Elemente (Low Dispersion) aus Spezialglas sorgen für eine effektive Korrektur von optischen Bildfehlern, und die eBAND-Vergütung verspricht makellose Bildergebnisse selbst bei schwierigen Lichtsituationen. Der Objektivtubus wird zum Teil aus Magnesium gefertigt, was zum geringen Gewicht des neuen Ultra-Telezooms beiträgt. Es wiegt nur 1.115 Gramm und ist damit das weltweit leichteste* Objektiv seiner Klasse.

Ebenso wie die aktuelle Generation der Tamron SP-Objektive ist das 100-400mm mit einer „Dual MPU“ ausgestattet, bei der zwei Prozessoren für Autofokus und VC-Bildstabilisator zum Einsatz kommen. Diese Technologie erlaubt eine sehr schnelle und präzise Scharfstellung und eine besonders gleichmäßige Bildstabilisierung.

Die Einsatzmöglichkeiten des Ultra-Telezoom-Objektivs können mit dem separat erhältlichen Zubehör von Tamron noch erweitert werden: Mit dem voll kompatiblen 1,4-fach Telekonverter verlängert sich die Brennweite des 100-400mm um den Faktor 1,4 auf maximal 560mm. Zudem ist das Ultra-Telezoom-Objektiv kompatibel mit Tamrons TAP-in-Konsole, mit der sich Autofokus, Fokus-Limiter und Bildstabilisierung an die individuellen Bedürfnisse des Fotografen anpassen lassen. Darüber hinaus ist eine speziell für das 100-400mm entwickelte Arca-Swiss-kompatible Stativschelle als optionales Zubehör im Handel erhältlich.

Die Kombination aus den besonderen Kernmerkmalen und dem optionalen Zubehör macht dieses Objektiv sehr interessant für Fotografen, die eine große Bandbreite an Motiven aufnehmen. Es eignet sich auch für das Fotografieren bei wenig Licht, sei es für Aufnahmen aus der freien Hand oder für Langzeitbelichtungen mithilfe eines Stativs.

Das neue 100-400mm F/4.5-6.3 Di VC USD (Modell A035) wird Ende dieses Jahres für Canon-EF- und Nikon-F-Anschluss auf den Markt kommen. Der Preis (UVP) ist noch offen.

Produktbezeichnung
100-400mm F/4.5-6.3 Di VC USD (Modell A035)
Für Canon- und Nikon-Anschluss

Erscheinungsdatum
Markteinführung geplant Ende 2017

Die Highlights des neuen 100-400mm F/4.5-6.3 Di VC USD

  1. Drei LD-Glaselemente gewährleisten eine effektive Korrektur von fokusbedingten Farbsäumen (axiale chromatische Aberrationen), die besonders häufig bei Tele-Objektiven in Erscheinung treten, und anderen optischen Abbildungsfehlern.
  2. Die eBAND-Vergütung (Extended Bandwidth & Angular Dependency) minimiert dank ihrer hervorragenden Anti-Reflex-Eigenschaften Streulicht und Geisterbilder und trägt so zu makellosen, kristallklaren Bildergebnissen bei.
  3. Die leistungsstarke Dual-MPU-Technologie (Micro Processing Unit) sorgt für einen sehr schnell reagierenden Autofokus und einen leistungsstarken Bildstabilisator.
  4. Mit einem Gewicht von nur 1.115 Gramm ist das neue Tamron 100-400mm das leichteste* und handlichste Objektiv seiner Klasse.
  5. Die separat erhältliche Stativschelle ist Arca-Swiss-kompatibel.
  6. Die kürzeste Einstellentfernung beträgt nur 1,5 Meter und erlaubt einen maximalen Vergrößerungsmaßstab 1:3,6.
  7. Die gegen Spritzwasser abgedichtete, wetterfeste Konstruktion und die Fluor-Beschichtung schützen das Objektiv gegen Feuchtigkeit und Schmutz.
  8. Kompatibel zu den Tamron-Telekonvertern sowie der TAP-in-Konsole.

* Im Vergleich zu anderen 100-400mm F/4.5-6.3-Objektiven für Kleinbild-Spiegelreflexkameras (Stand: September 2017; Quelle: Tamron).

Änderungen vorbehalten bei technischen Daten, Design und Funktionalität.

Ähnliche Artikel